Erfahrungsbericht Unwohlsein beim eigenen Kind (Ohrenschmerzen, Bauchschmerzen, Nase zu)

Meinem Sohn ging es am gestrigen Morgen gar nicht gut. Die Schule hat angerufen, er würde über starke Ohren- und Bauchschmerzen klagen. Die Nase sei auch komplett zu.
Nachdem wir ihn dann abgeholt haben, habe ich direkt mit der Anwendung der Öle angefangen.

Folgende Anwendungen haben zu einem sehr guten Ergebnis geführt (Anwendung alle 1,5 – 2 Stunden):

  • On Guard mit fraktioniertem Kokusöl unter beide Fußsohlen gerieben (Stärkung des Immunsystems)Ätherische Öle
  • mit Breathe die Brust eingerieben (gegen den Schnupfen)
  • mit DigestZen den Bauch eingerieben (gegen die Bauchschmerzen)
  • ein kleines Stück Watte mit 1-2 Tropfen Teebaumöl ganz leicht ins Ohr gesteckt (gegen die Ohrenschmerzen)
  • Pfefferminze mit Kokusöl den Nacken eingerieben (damit die Nase frei wird)
  • zwischendurch noch einen Zwiebelsack aufs Ohr gelegt (eine Zwiebel klein schneiden und einen Strumpf oä stecken)
  • viel Schlaf!!!

Am Abend hat er noch über leichte Schmerzen geklagt, konnte aber sehr gut einschlafen.
Am Morgen hat er direkt 2 Brote gegessen und die Schmerzen waren weg.
Ich habe aber vorsichtshalber die Komplette Anwendung noch 2 – 3 mal gemacht.