Balsam/Creme selber machen

Wenn Sie Ihren Balsam/Creme künftig selber herstellen,  können Sie sicher sein, dass an Ihre Haut wirklich nur jene Zutaten gelangen, die Sie sich ausgesucht haben und von denen Sie überzeugt sein können, dass sie ohne Konservierungsstoffe oder sonstige schädliche Zutaten angereichert sind.

Ein eigener Balsam (oder eine Creme) kann man sehr einfach selbst herstellen. Dazu gehören sowohl Cremes für die tägliche Gesichts- und Körperpflege als auch Sonnencremes, Lippenpflegestifte sowie ein Balsam, der zu Heilzwecken eingesetzt werden, zB Erkältungsbalsam. Vergleicht man die Zutatenliste von gekauften Cremes und die der selbst hergestellten Cremes, dann kann man die Cremes ohne schlechtes Gewissen auf seine Haut auftragen.

Da die Herstellung nicht viel Zeit in Anspruch nimmt, kann man immer nur kleine Mengen herstellen. So kann man sicher sein, dass die Creme immer frisch ist. Außerdem kann man mit den ätherischen Ölen immer wieder ein bisschen experimentieren und so die Creme verändern. Es hält sich am besten, wenn man alles kühl in dunkel lagert.

Hier bestimmen wir die Zutaten der Cremes selbst!

Hier finden Sie immer mal wieder neue Rezepte für ein neues Balsam. Gerne können Sie mir auch Rezeptvorschläge zusenden, die ich dann hier einführen werde. Es lohnt sich also immer mal wieder reinzuschauen.

Das Grundrezept für den Balsam/Creme finden sie unter “Zutaten”. Zu dieser Mischung fügen Sie ungefähr 10-15 Tropfen ätherisches Öl hinzu (wenn die Creme intensiver sein sollte, dann können Sie auch bei dieser Menge 20 Tropfen nehmen).
Verschiedene Rezepte für verschiedene Anlässe finden Sie nach dem Grundrezept.

Zutaten:
Zubereitung:
  1. Das Lanolin, Sheabutter und die Mangobutter über einem Wasserbad erhitzen und schmelzen lassen
  2. Ein bisschen abkühlen lassen und einen kleinen Schuss vom Olivenöl, fraktioniertes Kokosnussöl und Wasser dazugeben. Mit einem Schneebesen gut durchmischen, damit es auch ein bisschen luftiger wird.
  3. Die Mischung gut umrühren und 2 Tropfen Tropfen Glycerin hinzufügen (verbindet die Bestandteile der Mischung). Weiter abkühlen lassen.
  4. Jetzt das jeweilige ätherische Öl hinzufügen (10-15 Tropfen) und gut umrühren.
  5. Alles in kleine Behältnisse füllen, verschließen und auskühlen lassen.
  6. Den Balsam kühle und dunkel lagern.

 

Verschiedene ätherische Öle für Unterschiedliche Anwendungen:

Erkältungsbalsam:

 

Der Schlafgut-Balsam:

Rezept folgt

Lippenbalsam:
Hand- oder Gesichtscreme:
Gesichtsöl für reife Haut….Spezialmischung (Rezept eingereicht von Dodi Gep über Facebook – Danke)
und für fettige Haut… (Rezept eingereicht von Dodi Gep über Facebook – Danke)
  • 3 Tropfen Lavendel
  • 3 Tropfen Bergamotte
  • auf 20 ml Basiscreme (schätze mal 1/3 der oben angegebenen Menge)