Aroma Roll On selbst machen

Einer zunehmenden Beliebtheit erfreuen sich kleine Roll-On´s als Aroma-Therapie für unterwegs. Mit diesen selbstgemachten Roll On´s können Sie Ihre eigene, benötigte Mischung  immer mitnehmen und unterwegs nutzen.

Als Faustregel für Erwachsene gilt: für 10ml ätherisches Öl ungef.  10 Tropfen ätherisches Öl verwenden (Achtung bei Kindern viel weniger – hier max 1-2 Tropfen auf 10ml Öl).

Diese Mischung kann dann auf Brust, Hals, Nacken, Schultern und/oder Fußsohlen aufgetragen werden. So wird ihre Wirkung der Öle vor allem über die Atemwege und die Haut  entfaltet.

Viele Öle muss man mit dem Trägeröl (fraktionierten Kokusöl) mischen, damit die Haut nicht zu viel gereizt wird. Dieses Mischen kann man mit einer Roll On Mischung schon vorbereiten und diesen Roll On dann immer mal wieder zwischendurch nutzen.
Seitdem ich die Roll On`s einsetze, nutze ich die Mischung wesentlich häufiger, da ich den Roll On auch für unterwegs ohne Probleme nutzen kann. Auch für die Kinder macht es Sinn sich die Mischungen schon vorher zuzubereiten. Kinderhaut ist für das hoch konzentrierte reine ätherische Öl oft zu empfindlich. Man muss es fast immer mit einem Trägeröl mischen. Hierzu eignen sich die Roll On´s hervorragend, auch wenn ein Roll On unter den Füßen wesentlich mehr kitzelt, als wenn er normal aufgetragen wird.

Mann kann die einzelnen Öle mit dem Trägeröl mischen oder man kann sich einen Ölmischung herstellen. Es sollten aber nicht mehr als 3 – 4 Öle miteinander gemischt werden. Rezepte für verschiedene Ölmischungen finden Sie weiter unten.

Herstellung der Roll On`s:

  • 10 Tropfen ätherisches Öl in einen 10 ml Roll On füllen. Ich nutze zB diese Roll On`s. Bitte darauf achten, dass die Rollkugel aus Metall ist, da einige Öle Kunststoff angreifen können. Für kleinere Flaschen nehme ich diese (5 ml)
  • Den Rest mit dem Trägeröl (fraktionierte Kokosöl) auffüllen, mit dem Verschluss (Rolleraufsatz) verschließen und gut schütteln.
  • Am besten die Flasche beschriften, damit man nicht mit durcheinander kommt (wenn man einmal damit angefangen hat, dann erstellt man immer mehr Roll On´s).

Je nach beabsichtigtem Zweck kannst du deine Roller ganz individuell zusammenstellen.
Die möglichen Rezepturen für Aroma Roll-Ons sind unendlich, hier ein paar Kombinationen für den Anfang:

Wohlfühl-Roll-On´s:

Konzentration:
Entspannt schlafen:
Sehr beruhigende Wirkung:
Engeriefördernd:
Vitalisierende und schmerzstillende Mischung:

ZB bei Kopfschmerzen und Erkältung

Die fokusierende Mischung:
Streß-frei-Tropfen:

Anti-Beschwerde-Roll-On`s:

Aua Roll-On:
  • 20 Tropfen Lavendel
  • 20 Tropfen Francinsense
  • 20 Tropfen Teebaum (Melaleuca)
  • 10 Tropfen Strohblume (Helichrysum)

Dieser Roll-On hilft hervorragend bei kleinen Verletzungen der Haut (Schürfungen, Wundheilung, Verbrennungen usw)

Erste Hilfe für die Haut:
  • 5ml fraktioniertes Kokosöl
  • 5-10 Tropfen CPTG Lavendel,
  • 5-10 Tropfen Teebaum
  • 5-10 Tropfen Weihrauch

Entweder direkt auf die verletzte Stelle auftragen, oder erst großflächig um die Stelle herum und erst, wenn es besser geworden ist, auf die Stelle

Muskelkater:
  • 10 Tr. Pfefferminz: enthält Menthol, das schon lange bei Muskelschmerzen verwendet wird.
  • 10 Tr. Majoran: das Kraut wirkt durchblutungsfördernd, entspannend, schmerzlindernd
  • 10 Tr. Wintergreen: ein Strauch, ebenfalls durchblutungsfördernd, entspannend, schmerzlindernd
  • 9 Tr. Schwarzer Pfeffer: erwärmt lokal, beschleunigt Regeneration, erhöht Durchblutung
  • 9 Tr. Nelke: die gute Nelke ist nicht nur hilfreich bei Zahnweh – sondern wärmt auch Muskulatur und ist schmerzstillend.
Krampfadern:
  • 3 Tropfen Zypresse
  • 2 Tropfen Bergamotte
  • 3 Tropfen Geranium
  • 1 Tropfen Zitronengras
Gemeinsame Schmerzlinderung
Hier noch eine Roll-On Mischung, die ich selber bei einer Schulterentzündung genutzt habe und die sehr gute geholfen hat (i.V.m. einer Stohmbehandlung):

 

Weitere Kreationen folgen. Es lohnt sich also immer mal wieder vorbeizuschauen.