Anwendung in der Schwangerschaft

Diffuser in der SchwangerschaftDr. David Hill, der medizinische Leiter und Vorsitzende des wissenschaftlichen Rats von doTERRA, hat bezüglich der Sicherheit ätherischer Öle während der Schwangerschaft folgende Aussage gemacht: „Man wird überall Warnungen finden, welche Öle man während der Schwangerschaft anwenden kann oder vermeiden sollte. Früher waren diese Warnungen sehr berechtigte Anliegen, weil die verfügbaren ätherischen Öle so viele Unreinheiten aufwiesen und eine Bedrohung für den sich entwickelnden Fötus darstellten.

Aber jetzt, da wir uns der Reinheit der doTERRA Öle erfreuen, sind diese Befürchtungen kein Thema mehr.”

Aber dennoch sollte man in der Schwangerschaft auch hier sehr vorsichtig sein, da einzelne Öle von der Natur aus sehr hoch dosiert sind und der Körper während der Schwangerschaft sehr sensibel reagiert. Hier sollte man einfach den Rat eines Spezialisten einholen oder sehr vorsichtig dosiert damit umgehen. Weiter unten finden Sie aufgelistete Öle, die man in der Zeit der Schwangerschaft nicht nutzen sollte.

SchwangerschaftAber natürlich gibt es viele Öle, die Sie auch verwenden können. Wenn es sich um Themen handelt wie zum Beispiel Schnupfen, dann können Sie genau das Öl verwenden, was Sie ohne Schwangerschaft auch wählen würden.

Die Öle dürfen auch während der Schwangerschaft äußerlich, aromatisch und innerlich angewendet werden.

Während der Schwangerschaft gibt es viel kleine oder auch größerer Befindlichkeiten die aufgrund der Schwangerschaft hervorgerufen werden. Hier finden Sie ein paar Tipps, wie Sie die Befindlichkeiten mindern, oder gar verschwinden lassen können.

Rückenschmerzen:
Durch das zusätzliche Gewicht in der Schwangerschaft und einem neuen, wechselnden Schwerpunkt erhält der Rücken eine extra Belastung. Deshalb sollte man sich von Anfang an gut um den Rücken kümmern.:

  • Achten Sie auf eine gute Körperhaltung.
  • Achten Sie auf Ihre Wirbelsäule beim Sitzen und Stehen – Hier sollten Sie auf eine gerade und aufrechte Haltung achten
  • Keine Schuhe mit hohen Absätzen (High Heels) anziehen.

Eine regelmäßige Massage mit den ätherischen Ölen von doTERRA unterstützt und hilft die Befindlichkeiten zu mindern.

Es sollten Öle verwendet werden, die die Muskeln entspannen und die Emotionen beruhigen.
Muskelentspannung: Lavendel oder Majoran (mit fraktioniertem Kokosöl verwenden)
Beruhigt Emotionen: Weihrauch, Lavendel, Ylang Ylang
Hilfreiche Ölmischungen: AromaTouch, DeepBlue, Elevation, Serenity und Balance

Übelkeit:

  • DigestZen bei Beschwerden auf den Bauchraum massieren und /oder 2-4- Tropfen in den Diffuser geben
  • Ingwertee über den Tag verteilt trinken.
  • 2 Tropfen Ingweröl in einer Schüssel mit heißem Wasser inhalieren oder im Diffuser
  • 16 Tropfen Grapefruit morgens auf leeren Magen unter die Zunge tropfen

Atembeschwerden:

  • Breathe (Air) inhalieren (einen Tropfen auf die Hände und einatmen oder 2-4 Tropfen in den Diffuser
  • 1 Tropfen Breathe (Air) auf die Brust einmassieren
  • auf einen aufrechte Haltung achten

Erholsamer Schlaf:Schlaf

  • Serenity auf die Schläfen massieren
  • 2-3 Tropfen Lavendel oder/und Serenity in den Diffuser ins Schlafzimmer stellen
  • Lavendelöl auf die Fußsohle oder im Genick einreiben

 

Sodbrennen:

  • 1 Tropfen DigestZen in ein Glas Wasser trinken oder direkt unter die Zunge geben
  • 1 fertige Kapsel DigestZen zu jeder Mahlzeit verwenden, weil es direkt innerlich wirkt und dies am intensivsten ist

Wasser in den Beinen/Füßen:

  • Grapefruitöl mit fraktioniertem Kokosöl auf die betroffenen Stellen einreiben (beim Einreiben immer die Hand zum Körper hinbewegen, so dass der Lymphfluss angeregt werden kann)
  • Cypress genauso anwenden kann genauso gut helfen

Starke Verstimmung/ Depression:

  • Weihrauch oder Elevation in den Diffuser geben oder direkt aus den Händen einatmen

Schmerzende Brüste/ Wunde Brüste/ Brustwarzen:

  • 1 Tropfen Lavendelöl oder Geranie mit fraktioniertem Kokosöl mischen und die Brüste damit sanft einreiben
  • bei wunden Brustwarzen kann das Kamilleöl helfen

Ermüdung:

  • Am Pfefferminzöl riechen
  • Lemon, Orange oder die Mischung Citrus Bliss im Diffuser verteilen oder direkt aus der Hand einatmen

Schnupfen / Verstopfte Nase:

  • Breathe (Air) direkt in die Hand und einatmen oder über den Diffuser verteilen

Scheidenpilz:

  • Sitzbad mit je einem Tropfen Teebaumöl und Lavendel für ca 10 Minuten

Dehnungsstreifen:

  • Helichrysum, Lavendel & Weihrauch. Mehrmals am Tag auftragen sobald sie auftauchen oder sogar schon früher vorbeugend.

Zu IHRER Sicherheit und um allen Eventualitäten zu genügen, gibt auch doTerra eine Empfehlung, welche Öle nicht oder mit Vorsicht während einer Schwangerschaft genutzt werden sollten.

DIESE ÖLE in der Schwangerschaft NICHT VERWENDEN:

  • Basilikum – zu stark stimulierend, anregend. Wirkt stark diuretisch (harntreibend), was bei einer fortgeschrittenen Schwangerschaft nicht förderlich ist.
  • Birke – wirkt ebenfalls diuretisch. Manche Menschen reagieren stark allergisch auf das ihm innewohnende Methylsalicylat
  • Rosmarin – kann den Blutdruck erhöhen
  • Thymian – kann den Blutdruck senken
  • Wintergrün – allergische Reaktionen sind möglich (auch hier ist Methylsalicylat enthalten), kann den Blutdruck senken
  • Zimt – kann Einfluss nehmen auf äußere und innere Geschlechtsorgane
  • Zimtkassie – kann extreme Hautreizungen hervorrufen, wirkt extrem aufpuschend

DIESE ÖLE in der Schwangerschaft MIT VORSICHT VERWENDEN:

  • Fenchel – kann verwendet werden, aber mit Vorsicht. Regt den Milchfluss an.
  • Gewürznelke
  • Grüne Minze
  • Lebensbaum
  • Majoran – beeinflusst unter anderem auch den Blutdruck
  • Muskatellersalbei
  • Myrrhe – wirkt auf das Hormonsystem, kann Wehen auslösen
  • Pfefferminze – wirkt auf den Blutdruck, kann extrem runter kühlen
  • Rose – wirkt auf das Hormonsystem
  • Vetiver – beeinflusst den Blutdruck, wirkt auf das Brustgewebe
  • Zypresse – wirkt diuretisch
  • alle Öle-Mischungen – da bei jeder Mischung verschiedenste reine ätherischen Öle zusammengefügt wurden, um gezielt eine spezielle Wirkung zu erhalten. Die Wirkung jedes einzelnen enthaltenen Öles innerhalb einer Öle-Mischung kann dadurch verstärkt oder auch verändert sein.